Pflegeimmobilie in Hatten (bei Oldenburg)

Objektnummer: PF19/107

Kaufpreis: 161.117 € - 256.164 €

Rendite: 3,70 %

Adresse: 26209 Hatten

Die genaue Adresse teilen wir Ihnen gerne mit.


Objektbeschreibung

Im Landkreis Oldenburg entsteht derzeit ein gleichermaßen ruhig wie verkehrsgünstig gelegener Neubau in KfW-40-Bauqualität, der mit 97 Pflege-Wohneinheiten dazu beiträgt, den aufgrund der demografischen Entwicklung wachsenden Bedarf an Pflegeplätzen zu decken. Alle Einheiten sind als Einzelzimmer mit separatem, seniorengerechten Badezimmer ausgelegt. Insgesamt verfügt das Gebäude über drei Geschosse – inklusive Dachgeschoss – sowie eine Teilunterkellerung, in der unter anderem die hauseigene Vollküche untergebracht ist.

Das auf vollstationäre Pflege ausgelegte Haus bildet gemeinsam mit den fast in der Nachbarschaft in einem Bestandsbau gelegenden Einheiten für das Betreute Wohnen ein zugkräftiges Komplettangebot des erstklassigen Betreibers DOREA. Dabei profitieren sowohl Einrichtung
als auch Bewohner von der positiven Wirkung der räumlichen Nähe. Dies trägt zu überregionaler Strahlkraft und zuverlässiger Auslastung bei – und sorgt damit für ein höchst attraktives Angebot.

Objektdaten

Gesamtfläche: 41,52 m² bis 66,02 m²

Objektzustand: Erstbezug

Baujahr: 2019

Einheiten (Gesamt): 97

Jahresmieteinnahmen: 5.961,32 € - 9.478,08 €

Kosten

Kaufpreis: 161.117 € - 256.164 €

Instandhaltung: 2,00 €/m², jährlich

Verwaltergebühren: 360,00 € jährlich, pro Einheit

Grunderwerbssteuer: 5,0 %

Notar-/Grundbuchkosten: ca. 2,5 %

Objektausstattung

Es handelt sich um einen den KfW-40-Standard erfüllenden Neubau, der sich in Erd-, Ober- und Dachgeschoss aufteilt. Das Gebäude ist teilunterkellert, wobei im Untergeschoss neben Räumen für die Haustechnik, Umkleiden und Lagerräumen auch die hauseigene Vollküche untergebracht ist.

Jede Einheit ist selbstverständlich mit einem eigenen, seniorengerechten Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und WC ausgestattet. Bei der Ausgestaltung der Räumlichkeiten wird viel Wert auf eine ansprechende Atmosphäre und angenehme Wohnlichkeit gelegt. Dazu beitragen werden unter anderem bodentiefe Fenster, die einerseits viel Licht ins Innere lassen und andererseits von Innen den Blick ins Grün der Umgebung ermöglichen. Balkone und Terrassen gewährleisten den bequemen Gang an die frische Luft, helle Farben und ansprechende Möblierung schaffen auch in den Gemeinschafts- und Begegnungsräumen ein wohltuendes Ambiente.

Objektlage

Hatten ist eine beschauliche Gemeinde mit rund 15.000 Einwohnern im Landkreis Oldenburg. Das Gemeindegebiet schließt dabei direkt an die Kreisfreie Stadt Oldenburg mit ihren rund 170.000 Einwohnern an. Ganderkesee, die mit mehr als 30.000 Einwohnern größte Gemeinde im Landkreis Oldenburg, das 77.000 Menschen beherbergende Delmenhorst sowie die Wesermetropole Bremen mit ihren rund 570.000 Einwohnern liegen weniger als 40 Fahrminuten entfernt, wodurch Hatten zwar ruhig, aber dennoch im Schnittpunkt einer vergleichsweise bevölkerungsreichen Region liegt.

Diese Region ist Teil der Metropolregion Nordwest, eine von elf Metropolregionen in Deutschland. Sie erstreckt sich zwischen Nordsee und Teutoburger Wald und umfasst Teile des nordwestlichen Niedersachsens und das Bundesland Bremen inklusive Bremerhaven. Geprägt ist die Metropolregion von unterschiedlichen Wirtschaftszweigen, die sich hier wie sonst kaum in Deutschland ergänzen. Unter anderem gilt die Region mit ihren guten Böden und weiten Flächen als hervorragendes Agrarland und hat sich im Laufe der Zeit zu einer der Speisekammern Deutschlands entwickelt. Große Bedeutung erfährt der Landstrich aber auch durch die Verbindung zur Nordsee, der damit verbundenen Logistik, der maritimen Wirtschaft und der Energiewirtschaft mit besonderem Blick auf die erneuerbaren Energien.

Generell ist der Landkreis Oldenburg zwar vergleichsweise ländlich geprägt, punktet jedoch auch mit einer hervorragenden Anbindung an den überregionalen Verkehr. So verlaufen gleich drei Autobahnen durch den Kreis: Die A1, die A28 und die A29. Die Gemeinde Hatten verfügt dabei über zwei Anschlussstellen, wobei sich die eine („Hatten“) an der A28 und die andere („Sandkrug“) an der A28 befindet. Die drei Autobahnen sind untereinander verbunden (die A1 und die A29 am Ahlhorner Dreieck die A28 und die A29 am Kreuz Oldenburg-Ost sowie die A1 und die A28 am Delmenhorster Dreieck), sodass sie einen Ring um den Landkreis Oldenburg herum bilden.

Betreiber

Die Einrichtungen der DOREAFAMILE bieten hohe Qualität in allen Bereichen. Von der Lage über die Ausstattung und die Gastronomie in deren Restaurants bis hin zu den Sauberkeits- und Hygiene-Standards. Ein hoher Anteil an Einzelzimmern ist bei ihnen selbstverständlich. Das Pflege- und Serviceangebot wird ständig erweitert, um möglichst alle Bedürfnisse zufriedenzustellen.

Alle 69 DOREA-Häuser und neun ambulante Pflegedienste leben die Gemeinschaft einer Großfamilie. Das bedeutet, sich liebevoll und in Verbundenheit zu begegnen und füreinander da zu sein.

Dabei wächst die DOREA-Familie kontinuierlich. Aktuell arbeiten an den deutschlandweit 78 Standorten rund 4.750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in familiären Teams, um den mehr als 7.700 Seniorinnen, Senioren und hilfsbedürftigen Menschen stationär und ambulant ein angenehmes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Ein weiterer entscheidender Qualitäts-­Baustein ist die fachliche (Weiter­)Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alle Häuser liegen über den gesetzlichen Anforderungen der Fachkraftquote. Mit einem eigenen Fort-­ und Weiterbildungsprogramm werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefördert. Sehr gut ausgebildetes Personal mit Begeisterung für die Arbeit ist eine westentliche Grundlage.

Sonstiges

Details zum Mietvertrag:
25 Jahre ab Übergabe + 1 x 5 Jahre Verlängerungsoption